Osteoporose-Test: Wie hoch ist Ihr Risiko?

 

Bei Osteoporose, auch Knochenschwund genannt, ist Ihr Knochenstoffwechsel gestört. Die Folge: Ihre Knochen werden porös, instabil und brüchig. Es gibt viele Einflussfaktoren, die das Risiko für eine Osteoporoseerkrankung erhöhen.

Dazu zählen Ihre genetischen Voraussetzungen und Ihr Lebensalter. Diese Faktoren können Sie nicht beeinflussen. Mit Ihrer Lebensweise können Sie jedoch unmittelbar auf Ihr Osteoporoserisiko einwirken. 

 

Osteoporose Risikofaktoren

 

  • Erhöhtes Lebensalter
  • Weibliches Geschlecht
  • Bewegungsarmut
  • Unausgeglichene Ernährung
  • Nährstoffmangel, insbesondere Kalzium und Vitamin D
  • Cortison-Langzeitbehandlungen
  • Ausgeprägtes Untergewicht
  • Zu Grunde liegende Erkrankungen, wie Diabetes Typ 1
  • Familiäre Vorbelastung
  • Tabakkonsum
  • Alkoholmissbrauch
  • Östrogenmangel
  • Vorzeitiger Wechseljahreseintritt

 

Mit dem Osteoporoserisiko-Test von Lebensfreude aktuell erhalten Sie einen Überblick über Ihre persönlichen Risikofaktoren.

Wurde bei Ihrer Mutter oder Ihrem Vater Osteoporose festgestellt?
Sind Sie älter als 60 Jahre?
Wenn Sie über 60 Jahre alt sind: Haben Sie eine Abnahme Ihrer Körpergröße beobachtet?
Hatten Sie einen Knochenbruch nach dem 50. Lebensjahr?
Wurde bei Ihnen eine niedrige Knochendichte festgestellt?
Leiden Sie unter einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung?
Sind Sie laut Body-Mass-Index untergewichtig?
Wurde bei Ihnen eine Langzeittherapie mit Cortison durchgeführt?
Wurde bei Ihnen eine chronische Polyarthritis festgestellt?
Wurde bei Ihnen eine Schilddrüsenüberfunktion diagnostiziert?
Sind Sie vor dem 45. Lebensjahr in die Menopause eingetreten?
Hat bzw. hatte Ihre Mutter oder Ihr Vater einen Rundrücken oder Knochenbrüche ohne ersichtlichen Grund?
Wurden Ihre Eierstöcke vor dem 50. Lebensjahr operativ entfernt?
Trinken Sie in regelmäßigen Abständen viel Alkohol (über die empfohlene Menge hinaus)?
Sind Sie Raucher?
Nehmen Sie keine Milch- oder Milchprodukte zu sich, zum Beispiel aufgrund einer Allergie?
Haben Sie als Kind nur wenig Sport getrieben?
Bewegen Sie sich täglich weniger als 30 Minuten (auch Hausarbeit zählt dazu)?
Setzen Sie sich täglich weniger als 10 Minuten der Sonneneinstrahlung aus und nehmen KEIN Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin D ein?

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren