Mature woman with perfect skin

Newsletter Spezial / Teil 4: Der Feuchtigkeitsmagnet Hyaluronsäure

Das wohl spannendste an der Hyaluronsäure ist, dass sie auf natürliche Weise im Körper vorkommt. So ist sie ein wichtiger Bestandteil unterschiedlicher Bindegewebearten. Die Geheimwaffe von Hyaluronsäure ist das Potenzial unglaubliche Mengen Wasser zu binden. Nur 1 Gramm Hyaluron kann bis zu 6 Liter Wasser für sich beanspruchen.

In Verbindung mit Wasser bildet Hyaluronsäure ein gelförmiges Material, welches Ihr Körper dankbar einsetzt. Besonders wichtig ist es für Ihren Bewegungsapparat. Es bildet den Hauptbestandteil Ihrer Gelenkflüssigkeit und sorgt als natürliches Schmiermittel dafür, dass Sie Ihre Gelenke reibungslos bewegen können. Als medizinisches Material wird es deshalb häufig bei Gelenkbeschwerden injiziert.

Die Beautyindustrie setzt ebenfalls große Hoffnungen in das Wundergel und wird nicht enttäuscht. Anwenderinnen berichten davon, dass sich ihre Haut optisch verjüngt hat und Nebenwirkungen oder Allergien gibt es quasi nicht. Im Gegenteil: Augentropfen mit Hyaluronsäure können sogar gerötete und juckende Augen besänftigen.

 

 

Ihre Haut ist eine Herausforderung? Kein Problem für Hyaluronsäure!


Wenn Sie in den Spiegel blicken, fallen Ihnen als erstes Rötungen ins Auge. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Ihre Haut eine chronische Abneigung gegen neue Produkte hat. Deshalb haben Sie Angst davor, neue Cremes auszuprobieren, und setzen auf das Mindestmaß an Pflege. Durch den Feuchtigkeitsmangel bilden sich Fältchen auf Ihrer Haut.

Beschreibt Sie das recht gut?

Dann können wir uns ja die Hand reichen, denn mir geht es genauso. Empfindliche Haut ist eine echte Herausforderung, da jeder Inhaltsstoff zu Reizungen führen kann. Für Sie als Hautbesitzer eine schwierige Situation. Hyaluronsäure hat sich insbesondere für empfindliche Hauttypen bewährt, da es sich um eine körpereigene Substanz handelt. Als Feuchtigkeitsspender wird sie vor allem für folgende Hauttypen und Beschwerden empfohlen:

  • Trockene Haut
  • Reife Haut
  • Empfindliche Haut
  • Hautirritationen
  • Vernarbte Haut
  • Sonnengeschädigte Haut

Wenn Sie eine empfindliche oder anspruchsvolle Haut besitzen, ist es wichtig, dass Sie die Bedürfnisse Ihres Schutzmantels hinterfragen. Generell empfiehlt sich eine Hautpflegeserie, die Ihrer Haut wertvolle Nährstoffe zur Verfügung stellt, sie aber nicht zusätzlich belastet.

Empfindliche Hauttypen reagieren besonders sensibel auf Sonneneinstrahlung und haben mit kleineren Verletzungen sowie Pickeln zu kämpfen. Hochmolekulares Hyaluron bildet einen schützenden Film auf der Haut und kann die Regenerationsphase bereichern.

GUT ZU WISSEN!

Sie sollten Ihre Pflegeprodukte immer nach Ihrem Hauttyp auswählen. Sie wissen nicht, ob Sie trockene, fettige oder Mischhaut besitzen? Mit dem Hauttypen-Test von Lebensfreude Aktuell können Sie es im Handumdrehen testen.

Hyaluronsäure kriegt es auf die Kette

 

Halten Sie sich fest, denn jetzt machen wir einen kleinen Ausflug in die Welt der Moleküle. Hyaluronsäure ist nicht gleich Hyaluronsäure, das sollten Sie stets im Kopf behalten. 

Experten unterscheiden:

 

  • hochmolekulare Hyaluronsäure, auch langkettiges Hyaluron genannt.
  • niedermolekulare Hyaluronsäure, auch kurzkettiges Hyaluron genannt.

 

Bestimmt fragen Sie sich jetzt, worin die Unterschiede dieser beiden Hyaluron-Arten bestehen. Eine gute Frage, denn sie ist sehr wichtig für Ihre spätere Hautpflegeroutine.

Bei hochmolekularer Hyaluronsäure handelt es sich um die deutlich größere Version. Sie beheimatet Moleküle, die sich in der Größe von 1500 kD (Kilodalton) und mehr bewegen. Der hochmolekularen Hyaluronsäure gelingt es nicht, die Hautbarriere zu überwinden. Stattdessen bildet sie gemeinsam mit dem Kreatin Ihrer Haut nach dem Verdunsten einen sanften Film. Dieser sorgt dafür, dass Ihre Haut von Feuchtigkeit zehren kann und Ihre Elastizität verbessert wird. Einen Haken hat das Ganze allerdings, denn der Film ist nicht von langer Dauer. 

 

Hochmolekulare Hyaluronsäure:

+ legt sich mit Kreatin wie ein Film auf Ihre Haut

+ verbessert das Feuchtigkeitsverhalten und die Elastizität

+ besitzt entzündungshemmende Eigenschaften

+ fühlt sich gut auf der Haut an und wirkt pflegend

– ist nicht von langer Dauer

 

Schauen wir uns jetzt die niedermolekulare Hyaluronsäure an. Sie schafft es tatsächlich, in die Haut einzuziehen. Das liegt vor allem an den Molekülen, die eine Größe von 50 kD oder kleiner aufweisen. Die winzigen Helfer können so dazu beitragen, dass Wasser im Bindegewebe der Haut gespeichert wird. Dadurch kann Ihre Haut praller und straffer erscheinen. Anwender geben zudem an, dass sich selbst Falten damit effektiv bekämpfen lassen. Die niedermolekulare Hyaluronsäure gewinnt ganz klar das Rennen, wenn es um Effektivität und Nachhaltigkeit geht.

 

Niedermolekulare Hyaluronsäure:

+ zieht in die Haut ein

+ hilft der Haut dabei, Wasser im Bindegewebe zu speichern

+ kann laut Anwenderberichten Falten reduzieren

+ besitzt eine nachhaltigere Wirkung

 

Es geht aber noch kleiner. Die sogenannte Oligo-Hyaluronsäure setzt auf extrem-kurzkettige Moleküle. Diese sind noch mal ein Vielfaches kleiner als bei der niedermolekularen Hyaluronsäure.

GUT ZU WISSEN!

Oligo-Hyaluron ist noch recht neu auf dem Markt. Da die Substanz sehr kostspielig ist, verwenden nur wenige Produkte diese Hyaluronsäureart.

Welche Hyaluronsäure hat sich am besten bewährt?

 

Jetzt stellt sich die spannende Frage, welche Hyaluronsäure sich für Ihre Hautpflege am besten eignet. Grundsätzlich besitzen alle Hyaluronsäurearten positive Eigenschaften. In der Regel setzen Produkte auf eine Mischung aus niedermolekularer und hochmolekularer Hyaluronsäure. 

GUT ZU WISSEN!

Achten Sie bei dem Kauf eines Produktes darauf, dass die niedermolekulare Hyaluronsäure den größten Anteil einnimmt. So können Sie von einem Langzeiteffekt profitieren.

Hyaluronsäuremangel geht uns alle etwas an

 

Babys und Kinder haben eine besonders straffe Haut. Das liegt nicht zuletzt daran, dass ihr Körper noch einen großen Hyaluronsäurevorrat besitzt. Jahr für Jahr büßen wir etwas von der körpereigenen Substanz ein. Anzeichen sind trockene Haut und Fältchen. 

Hier kommen die gruseligen Details:

  • Mit 40 Jahren haben Sie 50 % Ihrer hauteigenen Hyaluronsäure verloren.
  • Mit 60 Jahren besitzen Sie nur noch etwa 10-20 % des ursprünglichen Hyaluronsäuregehaltes.

Gemeinsam mit dem Hyaluron verabschiedet sich die Feuchtigkeit und Elastizität Ihrer Haut – Falten entstehen. 

GUT ZU WISSEN!

Anstatt dem Verlust nachzutrauern, können Sie einiges dafür tun, um den Feuchtigkeitsgehalt wieder anzureichern. Eine Voraussetzung dafür ist, dass Sie Ihre Hautbarriere stärken, nur so können Produkte optimal wirken.

Starke Hautbarriere + Hyaluronsäure = langanhaltende Feuchtigkeit

 

Es gibt viele Produkte auf dem Markt, die – angereichert mit Hyaluron- der Feuchtigkeit auf die Sprünge helfen können. Hyaluron-Filler, Seren und Cremes stellen ihre Effekte allerdings schnell ein, wenn Sie das Auftragen versäumen. Damit Ihre Haut langfristig mit Feuchtigkeit versorgt wird, ist eine starke Barriereschicht unbedingt notwendig. Nur dadurch gelingt es Ihnen, den übermäßigen Feuchtigkeitsverlust einzudämmen. Selbst exzellente Hyaluronsäureprodukte können ihre Wirkung nur bedingt entfalten, wenn sie auf eine schwache Hautbarriere treffen.

Im besten Fall entscheiden Sie sich für ein Produkt, welches Hyaluronsäure bereitstellt und gleichzeitig die Hautbarriere stärkt. Eine gute Wahl sind Präparate, die mit Ceramiden angereichert sind.

GUT ZU WISSEN!

Sie möchten wissen, was körpereigene Substanzen tagtäglich für Ihre Haut tun? Das können Sie in unserem Teil 1: Das 1 x 1 der Hautkunde nachlesen.

Experten-Wissen To-Go

 

Hyaluronsäure wird in Forscherkreisen als Hyaluronan bezeichnet. Bis zum Ende der 90er Jahre wurde die Substanz aus Hahnenkämmen gewonnen. Aber keine Sorge, heute setzt der Extraktionsprozess auf die Fermentation mittels Hefe oder Getreide. Das sorgt für ein besseres Gewissen und ist obendrein deutlich verträglicher. Die Inhaltsstoffe kosmetischer Produkte können Sie auf der sogenannten INCI (International Nomenclature of Cosmetic Ingredients) einsehen. Auf der Liste der Inhaltsstoffe wird Hyaluronsäure als Sodium Hyaluronate angeführt. 

Wenn es Ihnen ein Anliegen ist, dass die Wirkstoffe tief in die Haut eindringen, sollten Sie bei dem Hersteller erfragen, welche Moleküle in welchen Konzentrationen verarbeitet wurden. Für eine gute Durchfeuchtung sollten sowohl lang- als auch kurzkettige Moleküle enthalten sein.

 

Produktempfehlung gefällig?

 

Hyaluronsäure ist längst kein Geheimtipp mehr. Deshalb wird sie bereits in vielen Kosmetikprodukten verarbeitet. Die Wahl eines geeigneten Produktes fällt nicht leicht. Erst recht, wenn die Hersteller mit Inhaltsstoffen und Informationen über die Herstellung geizen. 

 

Mein Tipp: INTENSIVE ANTI AGING Tages- und Nachtcreme mit Hyaluron + Aloe Vera

 

Der Hersteller Steiger Naturals widmet sich Produkten, die sanft zur Haut und zur Umwelt sind. Eine gute Empfehlung ist die Naturkosmetikserie, die ausschließlich auf eine natürliche Rohstoffgewinnung aus kontrolliert biologischem Anbau setzt. Die INTENSIVE ANTI AGING Tages- und Nachtcreme mit Hyaluron + Aloe Vera hat für ihre Bemühungen das NATRUE Siegel erhalten und ist tierversuchsfrei.

Mit ihrer sanften Textur unterstützt die Creme die Durchfeuchtung der Haut, zieht schnell ein und hinterlässt ein glattes sowie ebenmäßiges Hautbild.

Das Besondere an der INTENSIVE ANTI AGING Tages- und Nachtcreme mit Hyaluron + Aloe Vera? Sie berücksichtigt den veränderten Zellstoffwechsel, der mit dem Alter eintritt. Um eine reichhaltige Pflege und die Elastizität der Haut sicherzustellen, werden natürliche Jungmacher wie Hyaluronsäure, Aloe Vera, Weizenkeimöl, Arganöl und Soja eingesetzt. Das Ergebnis: eine intensive Creme für anspruchsvolle Haut im Alter. 

Damit erhalten Sie den Extrakick Feuchtigkeit – ganz ohne chemische Zusatzstoffe!

 

Die Vorteile der INTENSIVE ANTI AGING Tages- und Nachtcreme mit Hyaluron + Aloe Vera auf einem Blick:

 

  • Reichhaltige Anti-Falten Pflege für anspruchsvolle Haut
  • Sofort glättend durch hochkonzentrierte Hyaluronsäure
  • Schützt die Zellen vor frühzeitiger Hautalterung 
  • Speziell entwickelt für anspruchsvolle Haut
  • Spürbar revitalisierend und glättend
  • Wirkt antioxidativ und unterstützt dabei die natürliche Schutzfunktion
  • Zieht schnell ein und fettet nicht nach
  • Natürliche Rohstoffgewinnung aus kontrolliert biologischem Anbau
  • NATRUE und PETA – Zertifiziert
  • 100% Vegan, keine tierischen Quellen, ohne Mineralöl
  • Dermatologisch getestet

Die Vorteile der INTENSIVE ANTI AGING Tages- und Nachtcreme mit Hyaluron + Aloe Vera auf einem Blick:

 

  • Reichhaltige Anti-Falten Pflege für anspruchsvolle Haut
  • Sofort glättend durch hochkonzentrierte Hyaluronsäure
  • Schützt die Zellen vor frühzeitiger Hautalterung 
  • Speziell entwickelt für anspruchsvolle Haut
  • Spürbar revitalisierend und glättend
  • Wirkt antioxidativ und unterstützt dabei die natürliche Schutzfunktion
  • Zieht schnell ein und fettet nicht nach
  • Natürliche Rohstoffgewinnung aus kontrolliert biologischem Anbau
  • NATRUE und PETA – Zertifiziert
  • 100% Vegan, keine tierischen Quellen, ohne Mineralöl
  • Dermatologisch getestet

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren