Falten-Schlupflider-schminken

7 Schminktipps für Falten, Altersflecken, Schlupflider und Co.

Haben Sie sich immer schon gerne geschminkt? Dann gibt es auch im Alter keinen Grund damit aufzuhören. Allerdings besitzt reifere Haut spezielle Bedürfnisse, die erfüllt werden möchten. Zudem können Sie Falten, Altersflecken und Schlupflider vor besondere Herausforderungen stellen.

Wir verraten Ihnen, wie Sie sich einen frischen Teint zaubern, Ihren Blick öffnen und sofort jünger aussehen. Zudem geben wir Ihnen einen Überblick über die Farben, die sich vor allem für Frauen ab 50 gut eignen.

Schminken ist kein Hexenwerk - auch nicht im Alter

Viele Frauen verlieren mit der Zeit den Mut, sich an der Lidschattenpalette auszutoben. Zu groß ist die Angst, dass sie aufgesetzt, maskenähnlich oder künstlich verjüngt wirken. Dabei gibt es hervorragende Tricks, mit denen Sie auch im Alter das Beste aus Ihrem Teint herausholen.

Mit unseren einfachen Tricks gelingt Ihnen der gezielte Griff zu den richtigen Produkten und eine unproblematische Handhabung.

GUT ZU WISSEN!

Damit Ihr Make-up zur Geltung kommt, ist es wichtig, dass Sie eine gute Grundlage schaffen. Das ist übrigens in jedem Alter so.

Reifere Haut benötigt allerdings mehr Feuchtigkeit und Fett. Cremen Sie Ihre Haut vor dem Schminken deshalb mit einem Produkt für reife Haut ein.

7 Schminktipps für reife Haut

Sie fragen sich, wie es ältere Frauen schaffen, mit Farbe im Gesicht noch so gut auszusehen, während sie selbst völlig hilflos vor dem Kosmetikregal stehen? Zugegeben, die Auswahl ist riesig, daher fällt der Make-up-Kauf nicht leicht.

Die gute Nachricht ist, dass Sie viele Produkte gar nicht benötigen. Setzen Sie lieber auf eine kleinere Produktauswahl, die hochwertig ist. Hier ist ausprobieren gefragt, denn auch wenn Produkte sich prinzipiell an Ihren Hauttyp richten, können Sie Irritationen hervorrufen. Grundsätzlich sollten Sie auf Parabene verzichten, denn diese können allergische Reaktionen hervorrufen.

GUT ZU WISSEN!

Bevorzugen Sie Produkte, die keinen Alkohol enthalten. Reifere Haut hat ohnehin mit Feuchtigkeitsverlust zu kämpfen. Alkohol trocknet die Haut zusätzlich aus und ist daher nicht empfehlenswert.

1. Das richtige Make-up wählen

Damit Ihre Schminke nicht maskenhaft erscheint, sollten Sie ein flüssiges Make-up oder eine Foundation wählen, die nicht zu stark deckt. Viele Frauen ab 50 greifen auch gerne zu Mineral-Puder-Make-up, was einen ebenmäßigen Teint ermöglicht.

Wenn Sie sich unsicher sind, welche Produkte sich für Ihre Haut eignen, sollten Sie eine Beratung in Betracht ziehen. Dabei können Ihnen ganz konkret Produkte empfohlen werden, die kaschieren und sich trotzdem leicht anfühlen.

Nun geht es an das Auftragen. Visagisten raten dazu, hier das Fünf-Punkte-System anzuwenden. Dabei wird die Foundation zunächst auf Stirn, Nase, Wangen und Kinn eingeklopft.

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, warum das Einklopfen wichtig ist? Visagisten betonen, dass so Luft hinzugefügt wird. So kann die Grundierung optimal mit der Haut verschmelzen. Make-up, welches sich unschön in den Falten absetzt, ist somit Vergangenheit.

Ist Ihnen Concealer ein Begriff? Dabei handelt es sich um eine Abdeckcreme, mit der wunderbar kleine Knitterfältchen oder Augenringe abgedeckt werden können. Hierfür tragen Sie Concealer im inneren Augenwinkel und unter Ihrem Auge hauchdünn auf. Danach verblenden Sie das Ganze.

Übrigens: Es ist besonders wichtig, dass Sie den richtigen Concealer-Ton für sich finden. Optimalerweise sollten Sie eine Nuance heller wählen, als die des übrigen Make-ups. Wenn Sie vor allem mit bläulich hervortretenden Äderchen unter den Augen zu kämpfen haben, empfiehlt sich ein Produkt mit einem gelblichen Unterton.

GUT ZU WISSEN!

Ausblenden bedeutet, dass Sie die Übergänge verwischen, damit die verschiedenen Make-up Schichten harmonisch zusammenspielen und keine harten Kanten bilden.

2. Zu sanften Farben greifen

Von Pink über Gelb bis hin zu Blau – dem Farbspiel im Verkaufsregal sind keine Grenzen gesetzt. Auch wenn Ihnen knallbunte Farben gefallen, sollten Sie eher Zurückhaltung üben und stattdessen auf sanfte Akzente setzen.

Schminkexperten raten Frauen ab 50, vor allem auf helle Pastelltöne zurückzugreifen. Hierbei spielt der individuelle Hautton eine wichtige Rolle. Ganz allgemein sind matte Produkte empfehlenswert, genauso wie Rouge und Lipgloss in einem Roséton.

Sie mögen einen dramatischen Auftritt am Abend? Dunkel umrandete “Smokey Eyes” betonen Ihre Augen. Am besten kombinieren Sie das ausdrucksstarke Augen-Make-up mit einem farblosen Lipgloss.

3. Lip Primer gegen ausgefranste Konturen anwenden

Faltige Lippen, in denen sich die sorgfältig ausgewählte Lippenstiftfarbe absetzt, sind ein unschöner Anblick. Mit dem Lip Primer können Sie kleine Linien und Falten unsichtbar machen. Netter Nebeneffekt: Ihr Lippenstift hält deutlich länger. Einen Konturenstift brauchen Sie hierfür nicht.

Viele Frauen fragen sich, ob ein knallroter Lippenstift im Alter eine gute Idee ist. Auch wenn viele Visagisten zu zurückhaltenden Farben raten, bleibt das natürlich Ihnen überlassen. Wenn Sie die Farbe „Flammenrot“ voller Überzeugung tragen, wird das auch andere begeistern.

GUT ZU WISSEN!

Im Alter erscheinen Ihre Lippen schmaler und faltiger. Als Alternative zu Lip Primer eignet sich dann ein Lipgloss, der unter dem Lippenstift aufgetragen wird. Dadurch sollen die Lippen voller und glatter wirken.

4. Einen schwungvollen Lidstrich ziehen

Um einen Lidstrich zu ziehen, greifen viele Frauen zu einem Kajal. Dieser hinterlässt jedoch häufig schmierige Rückstände. Deshalb raten Experten dazu, lieber einen angeschrägten Augenbrauenpinsel zu nehmen und mit Lidschatten einen schwungvollen Strich zu ziehen.

Wenn zuvor eine Foundation aufgetragen wurde, kann damit auch verhindert werden, dass sich die Schminke in den Fältchen absetzt.

GUT ZU WISSEN!

Wenn Sie etwas hängende Lider haben, sollten Sie eher zu dunklen Farben greifen, damit diese kaschiert werden.

5. Falten schminken: Rouge als Jungmacher

Falten können leider nicht weggeschminkt werden. Sie können aber andere Stellen betonen, um den Blick auf diese zu richten.

Rouge gilt in Fachkreisen als echter Jungmacher, der Ihnen optisch gesehen ein paar Jahre schenkt. Hierbei ist wichtig, dass Sie das roséfarbende Puder an der richtigen Stelle ansetzen.

Falten-schminken

Als Orientierung dienen die Ohrknorpel. Streichen Sie das Rouge auf den Wangenknochen sanft in Richtung Nase. Achten Sie darauf, dass Sie das Farbpuder nicht zu weit herunterziehen, denn somit verlängern Sie Ihre Gesichtsform – das lässt Sie älter erscheinen.

GUT ZU WISSEN!

Farbe auf den Wangenknochen wirkt frisch, während sie darunter aufgetragen Akzente verleiht und für einen gelungenen Auftritt am Abend sorgt.

6. Altersflecken gekonnt abdecken

Altersflecken lassen sich mühelos mit Camouflage abdecken. Dafür entnehmen Sie eine kleine Portion und erwärmen diese zwischen den Fingerspitzen. Tupfen Sie das Produkt auf die Altersflecken und warten Sie kurz, bevor Sie im Anschluss die Foundation auftragen.

GUT ZU WISSEN!

Alternativ können Sie zu einer Foundation auch ein spezielles Fixierpuder über der Camouflage auftragen.

7. Schlupflider schminken - leicht gemacht

Schlupflider-schminken

Schlupflider sind für viele Frauen ein Ärgernis, denn damit erscheint der Blick müde. Mit ein wenig Schminkkunst gelingt es, Schlupflider zu kaschieren und den Blick zu öffnen.

  • Nehmen Sie einen hellen Lidschatten und betonen Sie damit das bewegliche Lid.
  • Tragen Sie nun einen dunkleren Farbton (aus derselben Farbfamilie) auf den Bereich über dem beweglichen Lid auf.
  • Ziehen Sie nun das überlappende Lid mit den Fingerspitzen nach oben, sodass Ihre Lidfalte sichtbar ist. Jetzt kommt eine dunkle Lidschattenfarbe zum Einsatz. Diese tragen Sie auf die sichtbare Lidfalte auf. Das sorgt dafür, dass Ihr Augenlid optisch vergrößert wird.
  • Im Außenwinkel der Augen darf der Farbton etwas kräftiger sein, die inneren Augenwinkel hingegen profitieren von einer schwächer werdenden Farbumgebung. Hier ist eine Verblendung besonders wichtig, um die Übergänge sanft wirken zu lassen.
  • Nehmen Sie einen Highlighter und tragen ihn auf den höchsten Punkt der Augenbraue auf. So erhalten Sie im Nu einen frischen Blick.
  • Ein zarter Lidstrich und Wimperntusche runden das Augen-Make-up ab.

3 Tipps, um sofort jünger auszusehen

Eine Zauberformel, um frisch und jung in den Tag zu starten, gibt es nicht. Dafür aber ein paar Beautygeheimnisse, mit denen sich einige Jahre optisch herausholen lassen.

1. Concealer für wache Augen

Morgens verhindern vor allem Augenringe, dass wir uns jung und frisch fühlen. Mit einem Concealer können Sie Ihre müde Augenpartie in Schwung bringen. Dafür tragen Sie eine kleine Menge des Produktes unter die Augenbrauen und auf dem ungeschminkten Lid auf.

Kombiniert mit einem zarten Lidschatten wird Ihre Augenpartie sichtlich aufgehellt und strahlt.

2. Augenbrauen in Form bringen

Ordentlich gezupfte Augenbrauen lassen das Gesicht „aufgeräumter“ und zarter wirken. Entfernen Sie deshalb wild wachsende Härchen unterhalb Ihres Augenbrauenbogens. Das letzte Drittel Ihrer Brauen sollten Sie schmal zulaufen lassen. Störende Härchen sollten deshalb auch hier der Pinzette zum Opfer fallen.

Sie haben blasse oder sehr feine Augenbrauen? Dann könnte Brauenpulver oder ein Augenbrauenstift die Lösung für Sie sein. Aber vorsichtig: Augenbrauenstifte führen oft zu einem unansehnlichen Balken, den es unbedingt zu vermeiden gilt.

GUT ZU WISSEN!

Um feine Augenbrauen zu verstärken, kann das sogenannte Microblading eingesetzt werden. Hier werden einzelne Punkte mit Permanent Make-up gefüllt. Informieren Sie sich zuvor unbedingt ausreichend über die Anbieter, denn hier ist Präzisionsarbeit gefragt.

3. Wimpern verleihen mehr Pepp

Schminken-ab-50

Mithilfe einer Wimpernzange und Mascara kann der Blick geöffnet und attraktiver gestaltet werden. Achten Sie darauf, dass keine unansehnlichen „Fliegenbeine“ entstehen, sondern Ihre Wimpern einzeln definiert werden. Im Zweifelsfall lohnt es sich, mehrere Produkte auszuprobieren.

GUT ZU WISSEN!

Setzen Sie die Wimpernzange unbedingt vor dem Wimperntuschen an, damit sie nicht abbrechen.

Abschminken leicht gemacht!

Gründliches Abschminken ist wichtig. Nur so kann die Haut effektiv von Schminkresten befreit werden und durchatmen. Öl oder Mizellenwasser ist dafür bestens geeignet.

Übrigens sollten Sie bei der Produktauswahl stets darauf achten, dass kein Alkohol enthalten ist, denn dieser kann Ihre Haut zusätzlich austrocknen und im schlimmsten Fall reizen. Deshalb: Finger weg von Gesichtswasser mit Alkohol.

Auch das Drumherum ist wichtig

Mit einem gelungenen Make-up können Sie strahlend schön und jung aussehen. Vergessen Sie aber nicht das Drumherum. Gepflegte Haare und Hände sind ebenfalls ein wichtiges Aushängeschild, an dem Sie arbeiten können.

Haare, die jung machen

Glänzende Haare mit viel Volumen sind wie ein Rahmen für Ihr Gesicht. Gerade feine Haare benötigen viel Pflege, damit sie kraftvoll wirken. Die richtige Shampooauswahl und Pflegekuren sorgen dafür, dass sie nicht schlapp aussehen.

Für einen schwungvollen Auftritt kann auch die richtige Frisur sorgen. Ein Pony kann deutlich jünger machen, denn er verdeckt Stirnfältchen und lässt Gesichtszüge weicher erscheinen.

Hände, die das Alter nicht verraten

Ihre Hände sind täglich im Einsatz. Kaltes Wetter, die Arbeit an der frischen Luft oder Haushaltstätigkeiten können sie angegriffen aussehen lassen. Im Alter gesellen sich zudem Pigmentflecken hinzu.

Gerade in der kalten Jahreszeit ist cremen angesagt, um spröder Haut vorzubeugen.

GUT ZU WISSEN!

Finger- und Fußnägel dürfen auch im Alter etwas Farbe erhalten. Vielen Frauen wirkt klassisches Rot ab 50 jedoch zu aufdringlich. Sie setzen stattdessen lieber auf Pinktöne oder French Nails. Eine gute Wahl, meinen Experten.

Fazit

 

Mit Make-up können Sie frisch und strahlend in den Tag starten. Zudem gelingt es Ihnen damit, Fältchen, Altersflecken und Schlupflider zu kaschieren.

Beim Schminken ist die Produktauswahl besonders wichtig. Die Basis stellt eine angepasste Pflegecreme dar. Eine Foundation sorgt im Anschluss für einen ebenmäßigen Teint. Hautabdeckcreme lässt Fältchen und Augenringe verschwinden.

Sowohl bei Rouge als auch bei Lidschatten sollten Sie zu sanften Farben greifen. Ein Lip Primer verhindert, dass sich der Lippenstift in den Falten absetzt. Außerdem verlängert er die Haltbarkeit des Lippenstiftes.

Natürlich ist auch ein offener und wacher Blick wünschenswert. Mit einer Wimpernzange, einem zarten Lidstrich und Mascara können Sie Ihren Augenbereich betonen.

Das Abschminken gelingt mit Öl oder Mizellenwasser am besten. Wichtig ist, dass Sie ein Abschminkprodukt wählen, das keinen Alkohol enthält. Der Zusatzstoff kann Ihre Haut nämlich zusätzlich austrocknen und Falten somit optisch vertiefen.

Vergessen Sie das Drumherum nicht. Auch Ihre Haare und Ihre Hände können Sie älter aussehen lassen. Hier ist Pflege besonders wichtig.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on print
Share on email

1 Kommentar zu „7 Schminktipps für Falten, Altersflecken, Schlupflider und Co.“

  1. Tobias Müller

    Vielen Dank für die tollen Schminktipps bei Falten und Schlupflidern! Meine Mutter hat sich vor kurzem für ein permanent Make-Up für die Augenbrauen entschieden und ist sehr aufgeregt vor der Behandlung. Gut zu wissen, dass Concealer die Augen wacher wirken lässt und eine gute Augenbrauenform das Gesicht zarter wirken lässt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren

Möchten Sie aktiv, vital und gesund bleiben? 

Dann tragen Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter ein. Wir informieren Sie gerne über die aktuellen Trends und Produkte für ein gesundes Leben.